Und plötzlich ist Weihnachten ganz nah

15.12.2015

Riesiger Publikumsaufmarsch: «Weihnachten in Frick»

Filigrane und kunstvolle Lichterketten schmückten die Stände der 125 Anbieter. 
Filigrane und kunstvolle Lichterketten schmückten die Stände der 125 Anbieter.
Der tannengeschmückte Eingangsbereich erstrahlte in gloriosem Glanz. 
Der tannengeschmückte Eingangsbereich erstrahlte in gloriosem Glanz.
Rund 10000 Besucher fanden den Weg nach Frick. 
Rund 10000 Besucher fanden den Weg nach Frick.
Warme Akzente in der Dunkelheit. 
Warme Akzente in der Dunkelheit.
 

Ausnahmezustand herrschte am Samstag in Frick. Mit rund 10000 Besuchern wurde der Weihnachtsmarkt wieder zu einem Magneten. Nach herrlichem Sonnenschein strahlten in den Abendstunden die Sterne am Himmel mit den Lichtern der Weihnachtsstrasse um die Wette.

Die Mischung macht’s: Das wissen die Macher vom Gewerbeverein Region Frick-Laufenburg. «Der Weihnachtsmarkt ist ein Dankeschön des Handels und Gewerbes an die Kunden, die den Geschäften das ganze Jahr über die Treue halten», erklärte Daniel Müller vom Bereich Verkauf und Dienstleistungen. Durch ihren Einkauf, so Müller, sichern sie Arbeitsplätze und Lehrstellen in der Region. Zudem sei es den Organisatoren wichtig, mit dem Event Menschen von Nah und Fern nach Frick zu holen und damit einen Beitrag für eine lebendige Wirtschaftsregion zu leisten. Das dürfte am Samstag gelungen sein. 125 Markständen standen geschätzte 10000 Besucher gegenüber. Derlei Zahlen können sich sehen lassen. Und erst recht das Angebot, das in einer Mischung aus Kunsthandwerk und selbst Gebasteltem, mit fahrenden Händlern und einem bunten Essensangebot daher kam.

Weihnachten lag in der Luft

Gleich eingangs des Markts begrüsste der Kiwani Club Frick die Besucher mit einer tannengeschmückten Freiluftwirtschaft. In riesigen Pötten köchelte die Gulaschsuppe über offenem Feuer und liess einem ob des herzhaften Geschmacks das Wasser im Mund zusammenlaufen. Dazu das feine Duftgemisch aus Zimt und Orangen, das den dampfenden Glühweintassen entwich, sich über die gesamte Marktmeile erstreckte und sich mit dem Puderzuckerstaub süsser Waffeln vereinte. Leckermäuler waren hier genau richtig. Geschenke suchende ebenso. Sie wurden fündig, ganz egal ob sie nach kreativem Kunsthandwerk, warmen Stricksachen oder selbst Gebasteltem Ausschau hielten. Herzige Engel, filigraner Schmuck, kleine Krippen und wunderschön gearbeitete Dekokugeln gaben sich ein Stelldichein mit rustikalen Holzarbeiten, feinem Backwerk und hübschen floralen Accessoires. Für Kinder gab es ein Märli-Zelt, Pferde zum Streicheln und Kerzen ziehen. Die Bewohner des Seniorenheims wurden von Mitgliedern der Chrischona-Gemeinde Frick beim Bummel über den Markt begleitet. Ganz besonders dicht umringt war die Bühne beim «Rebstock». Dort gab es ein attraktives Rahmenprogramm: Mehr als 250 Manne, Fraue und Chinder unterhielten bis in den Abend hinein mit einer bunten Palette aus Liedern. Darunter die New Voices aus Frick, der Jugendchor Gipf-Oberfrick, die Friday Night Singers aus Gipf-Oberfrick und der Mundartsänger Marcel Bürgi, der mit seinen emotionsgeladenen Liedtexten beeindruckte und seinen Zuhörern eine ganz besondere musikalische Weihnachtsbotschaft mit auf den Weg gab: «Sind fürenand do, sind zum Helfe bereit.» Da war Weihnachten plötzlich ganz nah.

Text und Fotos: Hildegard Siebold, NEUE FRICKTALER ZEITUNG

Bildergalerie 2015

Fotos: Manuela Tschudin

Mitglied werden

Haben Sie bzw. Ihre Firma Interesse an der Mitgliedschaft im Bereich «Verkauf und Dienstleistungen»?

Weitere Infos

Postadresse

GEWERBE REGION FRICK
Verkauf und Dienstleistungen
c/o Neue Fricktaler Zeitung
Daniel Müller
Baslerstrasse 10
4310 Rheinfelden

Fragen

Haben Sie Fragen zum Bereich «Verkauf und Dienstleistungen»? Gerne gibt Ihnen Daniel Müller, Email daniel.mueller@nfz.ch, weitere Auskünfte.

Geschenkgutscheine

Mit den Geschenkgutscheinen von GEWERBE REGION FRICK-LAUFENBURG überraschen Sie Ihre Freunde. Weitere Infos

 
Weinachten in Frick 2022
Laufenburger Altstadtweihnacht 2022
Adventszauber Laufenburg 2022