Grenzenloses Weihnachtsvergnügen

11.12.2016

Laufenburg zeigt Verbundenheit über die Grenze hinweg.

Einzigartig: In Laufenburg verschmelzen der deutsche und er schweizerische Weihnachtsmarkt zu einem.
Einzigartig: In Laufenburg verschmelzen der deutsche und er schweizerische Weihnachtsmarkt zu einem.

Der Weihnachtsmarkt lädt mit über 100 Ständen zum Flanieren, Geniessen und Verweilen ein. Advent pur vom 16. bis 18. Dezember ist garantiert.

Der Duft von Zimt und gebratenen Äpfeln liegt in der Luft, mit Glühwein wird angestossen, Maroni werden gegessen. In den Laufenburger Altstädten verbreitet sich bald der liebliche Geruch von Weihnachten. Der Weihnachtsmarkt in Laufenburg öffnet vom 16. bis 18. Dezember in beiden Altstädten seine Tore. Für Organisator René Leuenberger vom Gewerbe Region Frick-Laufenburg ist klar, warum ein Besuch am Weihnachtsmarkt im historischen Städtchen sich lohne: «Es herrscht hier eine ganz besondere Atmosphäre. Es sind zwei Weihnachtsmärkte, von zwei Städten organisiert, die zu einem Ganzen verschmelzen.» Es sei europaweit einzigartig, dass zwei Weihnachtsmärkte über die Grenze hinweg für den Besucher als eins wahrgenommen werden, sagt Leuenberger voller Stolz.

40 Weihnachtsstände gibt es auf Schweizer Seite, an zwei Dritteln davon können sich die Besucher mit Artikeln wie Strickwaren oder Bastelsachen eindecken. Die übrigen Stände laden zum kulinarischen Genuss ein. Auf deutscher Seite wird insbesondere dem Kulinarischen grosse Beachtung geschenkt. An über zwei Dritteln der Stände haben die Besucher die Qual der Wahl beim Aussuchen der Gerichte. Insgesamt gibt es über 100 Stände auf Deutscher und Schweizer Seite. «Wir haben eine gute Durchmischung im Angebot», so ein zufriedener René Leuenberger. Auch das Rahmenprogramm verzückt in diesem Jahr wieder. Wie in Frick, wird auch am Laufenburger Weihnachtsmarkt das OK-Chörli auftreten (die NFZ berichtete). Bühne frei heisst es aber auch für die Musikgesellschaft Laufenburg, die Freaktal Singers oder TotalVokal. Insgesamt werden 16 Chöre, Solisten oder Gruppen auftreten.

Am Freitag, 16. Dezember, öffnet der Weihnachtsmarkt in Laufenburg um 18 Uhr, am Samstag geht es um 12 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr los.

Text/Foto: Melanie Kägi, NEUE FRICKTALER ZEITUNG

Mitglied werden

Haben Sie bzw. Ihre Firma Interesse an der Mitgliedschaft im Bereich «Verkauf und Dienstleistungen»?

Weitere Infos

Postadresse

GEWERBE REGION FRICK
Verkauf und Dienstleistungen
c/o Neue Fricktaler Zeitung
Daniel Müller
Baslerstrasse 10
4310 Rheinfelden

Fragen

Haben Sie Fragen zum Bereich «Verkauf und Dienstleistungen»? Gerne gibt Ihnen Daniel Müller, Email daniel.mueller@nfz.ch, weitere Auskünfte.

Geschenkgutscheine

Mit den Geschenkgutscheinen von GEWERBE REGION FRICK-LAUFENBURG überraschen Sie Ihre Freunde. Weitere Infos

 
Weinachten in Frick 2022
Laufenburger Altstadtweihnacht 2022
Adventszauber Laufenburg 2022